Charakter und Wesen

 

 

Der Collie ist ein wenig dominanter Hund mit großer Unterordnungsbereitschaft, der sich schnell an seine Bezugsperson bindet und dieses durch bedingungslose Treue zeigt. Sein sanftes und umgängliches Wesen macht die Erziehung unkompliziert, als Anfängerhund ist er jedoch nur bedingt geeignet. Seine Intelligenz erlaubt es ihm, die Kompetenz des Halters zu testen und in Frage zu stellen. Daher ist eine konsequente aber sehr liebevolle und geduldige Erziehung vonnöten. Er verträgt absolut keine Härte in der Erziehung und dieser Spagat erfordert etwas Hundeerfahrung. Wer sich aber erst einmal auf die feine und sanfte Seele des Collies eingelassen hat, hat einen Freund fürs Leben, denn er ist durchaus in der Lage, leichte Erziehungsfehler zu kompensieren. 

 

Charakterlich gibt's unter den Collies große Unterschiede. Manche sind kaum aus der Ruhe zu bringen, andere lebhaft, aber eines haben alle gemeinsam. Sie sind mitteilungsfreudig und zaubern alle möglichen Tonlagen aus dem Werkzeugkasten der Sprachkunst, um mit ihrem Menschen zu kommunizieren.

 

Auch handwerkliches Geschick ist dem Collie zu Eigen, denn er liebt die Selbständigkeit z.B. mit dem Bedienen von Schaltern oder dem Öffnen von Türen und Schubladen. Einige Collies zeigen mitunter besondere Eigenarten, z.B. in die Luft schnappen und mit den Zähnen klappern oder das Umkreisen von Personen. Neben ihrer ungebremsten Bellfreude sind das typische Verhaltensmuster eines Arbeitshundes, die noch aus einer Zeit stammen, in der der Collie als selbständig arbeitender Schäferhund unterschiedliche Hütetechniken anwenden musste, um auch respektloses Vieh zur Räson zu bringen ohne es zu verletzen. Ein Hütehund funktioniert eben wie ein Hütehund. 

 

Trotz seines sanften Wesens ist er weder eine empfindliche Mimose noch temperamentmäßig zu unterschätzen. Als Arbeitshund benötigt er Beschäftigung, Kopfarbeit und Bewegung. Sportliche Auslastung und ein Garten sollten zur rassegerechten Haltung vorhanden sein. 

 

Da er sich fest bindet und den engen Kontakt seines Menschen sucht, ist Zwingerhaltung denkbar ungeeignet. Er genießt die Nähe seines vertrauten Menschen, daher ist er ein idealer Begleiter, der sich stets zu benehmen weiß.

 

Der Collie ist gesellig und liebt Freilauf und Sozialkontakte über alles. Er ist dankbar über jedes Vertrauen seines Halters, seinen Bewegungsdrang ohne Leinenzwang ausleben zu dürfen. 

 

 

 

 

Dem Liebreiz und Anmut eines Collies kann kaum jemand widerstehen. Wen einmal die Liebe eines Collies gepackt hat, möchte den einzigartigen Charme dieses außergewöhnlichen Hundes nicht mehr missen.