Über uns

 

Wenn Hunde tägliche Begleiter oder Freizeitpartner bei Outdooraktivitäten sein sollen, fällt oft die Wahl auf den Collie, denn dieser ausgeglichene Hund ohne Jagdtrieb eignet sich ausgezeichnet für Aufenthalte in der Natur. Dies hat auch mich zu Anfang meiner Hundehaltung dazu bewogen, mein Leben mit einem Collie gestalten zu wollen. Auf dieser Seite gebe ich einen kleinen Einblick in die Zuchtpraxis und die Haltung unserer Hunde. 

 

 

 

Um die Welpenaufzucht mit der notwendigen Sorgfalt und Liebe von der Organisation bis zur Abgabe des letzten Welpen durchführen zu können, kommt nicht mehr als ein Wurf pro Jahr in Planung. Die Betreuung eines Wurfes ist ähnlich einem 24-Stunden-Job, denn die Welpen bleiben mindestens bis zur 9. Woche und jeder Welpe erfordert die gleiche Fürsorge, Sozialisierung und Erziehung rund um die Uhr. Auch die Pflege der Tiere, der Wurfbox und dem Umfeld der Welpen darf zu keiner Tages- oder Nachtzeit vernachlässigt werden. Diese Zeit ist zwar schön und spannend, aber auch anstrengend. Dies geht auch am Rest des Rudels nicht spurlos vorbei, auch sie helfen bei der Aufzucht und müssen viele Abstriche machen.

 

 

Das Zuchtziel sind erbgesunde und wesensfeste Sport- und Familienhunde mit moderater Fellmenge, die nicht nur den Rassestandard wahren, sondern auch die Natürlichkeit, Dynamik und die einzigartigen Eigenschaften widerspiegeln, die diese Rasse so liebenswert macht.

 

Der Wunsch eines stolzen Welpenbesitzers ist später einen sozialen, umgänglichen und leicht erziehbaren Collie zu erhalten. Hierfür ist natürlich Fachwissen, Feingefühl und eine Menge Erziehungsarbeit des Halters notwendig, die es zu investieren lohnt. Aber entscheidend ist die Vorarbeit des Züchters, der die geeignete Auswahl der Zuchttiere und eine artgerechte Aufzucht mit der bestmöglichen Prägung der Welpen gewährleisten muss, denn in der Kinderstube werden die Weichen für das spätere Leben der Welpen gestellt. 

 

  

Unsere Hunde leben im Haus. Zwingerhaltung kommt für uns nicht in Frage. Die Haltung richtet sich nach dem Vorbild der Natur. Rudelhaltung und körperliche und geistige Auslastung sind ebenso wichtig wie Rohfütterung. Hunden ist eine natürlich veranlagte Vorliebe für Fleisch in die Wiege gelegt worden, was wir ihnen nicht vorenthalten wollen. Dies wird auch in der Welpenaufzucht berücksichtigt, denn besonders die Junioren folgen ihrem Instinkt und setzen ihr Gebiss dafür ein, wofür es geschaffen ist. 

 

Ein starkes Immunsystem ist die Voraussetzung für eine solide Gesundheit, daher kommen Impfungen und Wurmkuren nicht präventiv sondern nur im Rahmen der Notwendigkeit zum Einsatz. Natürlich haben unsere Hunde alle vom Zuchtverband geforderten gesundheitlichen Untersuchungen und Prüfungen abgelegt und verfügen über die genetischen Voraussetzungen zur Zucht. Um die Gesundheit unserer Hündinnen nicht zu gefährden, erhalten sie in der Regel je nach Umstand und Größe der Würfe in ihrem Leben nicht mehr als zwei Zuchteinsätze.